Ask at the forum if you have an Ancient or Modern Greek query!

Stütze

Ὁ δ' ἀνεξέταστος βίος οὐ βιωτὸς ἀνθρώπῳ -> The unexamined life is not worth living
Plato, Apology of Socrates 38a

German > Latin

Stütze, I) eig.: fultura (alsstützende Unterlage). – statumen (alsstützender Haltpunkt, z.B. Pfahl). – adminiculum (als Lehne für einen jungen Baum, einen Weinstock etc.). – furca (gabelförmige Stütze eines Baums). – einer Sache eine St. geben, s. stützen. – II) bildl.: colŭmen (gleichs. stützende Säule [v. Pers.], z.B. des Staates, einer Verhandlung, der Familie). – firmamentum (die einer Sache Festigkeit und Halt gebende Stütze, z.B. rei publicae [[[von]] Pers.]: accusationis [v. einer Sache]). – adminiculum (mithelfende Stütze, Beihilfe, von Pers. u. Lebl.). – praesidium (schützende und bewahrende Stütze, z.B. generis). – subsidium (Stütze als Rückhalt für den Fall der Not, z.B. Balbus est subsidium senectutis nostrae: u. id senectuti eius subsidium fuit). – munimentum (gleichs. Schutzwehr, z.B. non legiones, non classes perinde firma imperii munimenta quam numerus liberorum). – jmds. od. einer Sache St. sein, alqm od. alqd fulcire (nicht sinken lassen, z.B. amicum, rem publicam); alci esse praesidio (schützen und bewahren, z.B. alcis senectuti): die St. des Hauses (der Familie) sein, domum fulcire ac sustinere (von einem Kinde): jmd. einem als St. beigeben (bei einem Geschäft), dare alci adminiculum alqm.