Ask at the forum if you have an Ancient or Modern Greek query!

Vorwurf

Μή, φίλα ψυχά, βίον ἀθάνατον σπεῦδε, τὰν δ' ἔμπρακτον ἄντλει μαχανάν -> Oh! my soul do not aspire to eternal life, but exhaust the limits of the possible
Pindar, Pythian, 3.61f.

German > Latin

Vorwurf, I) mit Tadel gegebene Erinnerung: vituperatio (die Bemängelung). – exprobratio (das Vorrücken). – opprobrium (beschimpfender Vorwurf). – criminatio (Beschuldigung eines Verbrechens). – crimen (die zur Last gelegte Beschuldigung). – convicium (das Schelten). – jmdm. Vorwürfe machen, alqm vituperare (bemängeln); alqm obiurgare (einen Fehler verweisen); accusare, incusare alqm (jmd. gleichs. anklagen, jmdm. etwas zur Last legen, z.B. heftige, graviter): jmdm. wegen etwas Vorwürfe machen, exprobrare alci alqd od. de alqa re (vorrücken); obiurgare alqm de alqa re (tadelnd verweisen, z.B. gelinde, levi brachio); alqm incusare ob alqd (anklagen, z.B. graviter ob defectionem). – jmdm. etwas zum V. machen, crimini dare alci alqd (als Beschuldigung aufbürden); vitio dare od. vertere alci alqd (als Fehler auslegen): zum V. gereichen, opprobrio esse; crimini esse: der V. des Leichtsinns trifft mich nicht, a reprehensione temeritatis absum. – II) Materie zu einer Abhandlung etc., s. Gegenstand.