Ask at the forum if you have an Ancient or Modern Greek query!

machen

Φιλοκαλοῦμέν τε γὰρ μετ' εὐτελείας καὶ φιλοσοφοῦμεν ἄνευ μαλακίας -> Our love of what is beautiful does not lead to extravagance; our love of the things of the mind does not makes us soft.
Τhucydides, 2.40.1

German > Latin

machen, I) handeln, wirken, übh. in einem tätigen Zustande sein: facere. – agere (vgl. »handeln« und »tun« über den Untersch. von fac. u. ag.). – was machst du? quid agis? quam rem agis? quid facis od. instituis? (was tust, treibst du?); quid agis? quid agitur? ut vales? (wie geht es? wie befindest du dich?): was willst du machen? quid inceptas? – was wird er mit mir machen? quid mihi od. quid me faciet?: was soll ich mit ihm machen (ihm tun)? quid illi od. illo faciam?: was wird man mit mir machen? quid de me fiet?: mach mit mir, was du willst! utere me, ut voles! (gebrauch mich nach Belieben): denn wie mit den Sinnen, so machensie es auch mit den übrigen Dingen, ut de sensibus, item faciunt de reliquis. – es mit jmd. wohl machen, bene facere alci; consulere alcis rebus od. rationibus (auf jmds. Vorteil etc. sehen): es machen wie jmd., imitari alqm (ihn nachahmen); auctore uti alqo (sich ihn zum Vorbilde etc. wählen). – laß mich nur machen! sine me (störe mich nicht); hoc mihi curae od. cordi erit (das soll meine Sorge sein). – die Gesandten machen, daß sie nach Afrika kommen, legati in Africam maturantes veniunt: er machte, daß er nach Rom kam, Romam proficisci maturavit. – das wird sich schon alles m., erunt omnia facilia.
II) hervorbringen: a) übh.: facere. – conficere. efficere (zustande bringen, fertig machen, zuwege bringen). – creare (erschaffen, bes. von Gott und der Natur). – mit Geld ist alles zu m., omnia pecuniā effici possunt. – zu etwas (wie) gemacht, ad alqd factus; alci rei od. ad alqd natus; verb. alci rei od. ad alqd natus factusque (Ggstz. in bezug auf Personen, ad alqd doctus od. institutus). – b) in der Arithmetik: facere (z.B. denariûm decem milia). – efficere (ausmachen). – esse. fieri (betragen).
III) jmd. od. etwas zu etwas machen = bewirken, daß jmd. od. eine Sache etwas wird, a) = einsetzen, ernennen: facere, instituere (einsetzen), creare (erwählen) alqm mit folg. Akk. dessen, wozu jmd. gemacht, eingesetzt etc. wird (z.B. heredem alqm facere, instituere). Vgl. »ernennen, erwählen«. – b) = jmd. in einen Zustand versetzen, mit Adjektiven, die die Art des Zustandes angeben: facere, efficere, reddere, habere alqm oder alqd mit folg. Akk. des Prädikats, wozu man gemacht wird (doch mit dem Untersch., daß fac. u. eff. = an einem Gegenstand einen gewissen Zustand hervorbringen, redd. = in einen gewissen Zustand versetzen, den bisherigen Zustand verändern, nur mit Rücksicht auf den vorhergehenden, nun anders gewordenen Zustand, hab. = machen u. erhalten, z.B. alqm inutilem facere: u. alqm meliorem reddere: u. homines ex feris mites reddere od. homines feros mites reddere: u. mare infestum facere oder habere alqā re). – Ost sind Wendungen mit andern Verben zu gebrauchen, z.B. alqm instituere ad mit Akk. Gerundii (durch Unterweisung zu etwas machen, z.B. alqm ad dicendum, zum Redner). – redigere in od. ad alqd (in einen Zustand, eine Verfassung versetzen, z.B. Aeduos in servitutem, zu Sklaven: Galliam in provinciam od. in formam provinciae, zur Provinz: alqm ad desperationem, verzweifeln machen). – Bisweilen wird aber auch »machen« mit seinem Prädikats-Akk. im Latein. durch ein Verbum ausgedrückt, z.B. jmd. mutiger machen, alqm confirmare. – sich nicht viel oder nichts aus jmd. machen, alqm parvi facere (geringschätzen); alqm contemnere (verachten): sich aus jmd. nichts machen, alqm flocci non facere; sich aus etwas nicht viel oder nichts machen, alqd haud in magno pretio ponere (nicht von großem Wert halten); alqd flocci non facere (keinen Flocken wert achten); alqā re non moveri (über etw. nicht betrübt, bestürzt werden, z.B. iacturā); alqd neglegere (nicht beachten); de alqa re non laborare (sich um etwas keine grauen Haare wachsen lassen): ich mache mir nicht viel od. nichts daraus, ob ... oder etc., haud multum od. nihil ad me pertinere credo, utrum ... an etc.; non multum od. nihil meā interesse credo od. interest, utrum ... an etc. – c) vorstellen, darstellen: alcis partes agere. alcis personam sustinere od. tueri (jmds. Rolle spielen auf dem Theater). – agere alqm (übh. sich benehmen wie jmd.). – simulare alqd od. alqm (sich stellen, als ob man etwas wäre, z.B. sich arm machen, sim. paupertatem: sich krank machen, sim. aegrum). – sich reich machen, verbis se locupletem facere.
IV) sich an etwas machen, d.i. Hand legen an etwas, etwas beginnen: aggredi alqd od. ad alqd. – ad alqd se conferre (aber nicht accingi od. se accingere ad alqd, das der nüchternen Prosa fremd ist). – sich rasch an etwas machen, alqd arripere. – sich an jmd. machen, alqm aggredi, petere (in feindlicher Absicht ihn angreifen); alqm adire. ad alqm se convertere (in freundlicher, sich an jmd. wenden).