Ask at the forum if you have an Ancient or Modern Greek query!

Fabel

Ἀλλ’ ἐσθ’ ὁ θάνατος λοῖσθος ἰατρός κακῶν -> But death is the ultimate healer of ills
Sophocles, Fragment 698

German > Latin

Fabel, fabula. fabella (jede erdichtete Erzählung, jedes Märchen [[[auch]] mit dem Zus. ficta, commenticia, composita, poëtica]; dah. mythologische u. äsopische Fabel u. Fabel eines Bühnenstücks). – apolŏgus (ἀπόλογος, eine Fabel moralisch lehrreichen Inhalts, mit der Bestimmung, eine Nutzanwendung auf die Wirklichkeit zu sein, wie die des Äsop, Phädrus etc.). – commentum. res commenticia. mendacium (erdichtete, aus der Luft gegriffene Sache, Unwahrheit). – historia fabularis (der ganze Mythenkreis). – wie die Fabel sagt, ut est in fabulis; ut ferunt fabulae: etw. für F. halten, falsum alqd existimare: das hat Veranlassung zu der F. gegeben, daher ist die F. entstanden, daß etc., unde locus fabulae factus est mit Akk. u. Infin. – Fabeldichter, fabularum od. apologorum scriptor. – fabelhaft, fabulosus (einer Sage oder Fabel ähnlich, aber auch der Fabel oder der Mythe angehörig, z.B. Götter). – fabularum similis (den Sagen oder Fabeln ähnlich). – fabularis (zur Fabel, Sage, Mythologie gehörig, sie betreffend, z.B. historia). – fictus. commenticius. falsus (erdichtet, aus der Luft gegriffen, unwahr); verb. fictus et commenticius. – es ist s.! fabulae! – Adv.fabulose.