Ask at the forum if you have an Ancient or Modern Greek query!

dafür

Φιλοκαλοῦμέν τε γὰρ μετ' εὐτελείας καὶ φιλοσοφοῦμεν ἄνευ μαλακίας -> Our love of what is beautiful does not lead to extravagance; our love of the things of the mind does not makes us soft.
Τhucydides, 2.40.1

German > Latin

dafür, steht in den meisten Fällen statt der Präposit. »für« mit dem Pronom. »der, die, das«; es ist daher dem Zshg. gemäß aufzulösen und durch die lat. Präposition, die »für« in der vorliegenden Beziehung ausdrückt, verbunden mit dem erforderlichen Kasus eines Pronomens, zu geben. Auch drücken es die Lateiner durch ea res, eae res od. im Anfang des Satzes quae res, in den durch den Zshg. nötigen Kasus gesetzt, aus, z. B. dafür habe ich folgende starke Beweise, quarum rerum maxima documenta haec habeo. – dafür ist durch invicem zu geben, wenn eine Erwiderung, Vergeltung bezeichnet wird. – Steht es bei Mittel, Heilmittel etc., wo es = dagegen, so sagt man medicina eius (huius) rei, z. B. weißt du ein Mittel dafür? num medicinam huius rei invenire potes? – Steht »dafür« zur Angabe von Grund und Ursache (= deswegen), so setzt man propterea. ideo (ersteres zeigt auf einen Beweggrund, ideo, mithin, auf die Ursachen u. Gründe als solche). – dafür u. dawider, in utramque partem (z. B. disputare). – »dafür aber« (im Gegensatz), at (z. B. nicht reich, dafür aber gelehrt, si non dives, at doctus). – »dafür daß«; z. B. soviel sich auch dafür sagen läßt, daß etc., etsi multa sunt, quae dici possunt, quā re intellegatur mit Akk. u. Infin. (Ist »dafür, daß etc.« = »statt daß«, s. statt). – das Dafür, s. Für (das).