Ask at the forum if you have an Ancient or Modern Greek query!

unbedeutend

Φοβοῦ τὸ γῆρας, οὐ γὰρ ἔρχεται μόνον -> Fear old age, for it never comes alone
Menander

German > Latin

unbedeutend, levis (geringfügig, gehalt-, wertlos. z.B. Geschenk, Arbeit, Gefahr, Treffen, Gewährsmann). – mediocris (von gewöhnlichem Schlag, z.B. Mann, Familie; dann übh. = nicht sonderlich groß etc, z.B. Übel, Genie). – minutus (winzig klein, daher ohne alle Bedeutung, z.B. interrogationes: u. res minutas quaerere). – tenuis od. tenuissimus (schwach, sehr schwach, an Macht etc., z.B. res publica). – exiguus (gering in Vergleich mit andern, z.B. copiae, res familiaris). – parvus (klein, z.B. pecunia, manus [[[Mannschaft]]]: u. res). – parvulus (gar klein, z.B. causae). – parvus dictu (geringfügig für die Erzählung, z.B. res). – ignobilis (unbekannt, z.B. urbs, rex). – nicht unb., nonnullus (einiger = nicht unbeträchtlich, z.B. pars militum). – so unbed., tantulus (so kleinlich, z.B. res). – eine nicht unb. Besatzung, hand invalidum praesidium: eine nicht unb. Geldsumme, nummi nonmediocris summae: eine nicht unb. Truppenmacht, haud contemnendae copiae: unb. Ursachen, parvulae causae: etwas als unb. darstellen, alqd elevare oder extenuare: etw. für unb. halten, alqd parvi facere; alqd contemnere: nichts für unb. halten, ansehen, nihil contemnere. – Adv. leviter (z.B. saucius).

* Look up in: Navigium | Albertmartin